Herzogenaurachs BMX-Fahrer starten durch

Die BMX-Fahrer der RSG Herzogenaurach haben beim „Bavarian Super Final BMX Weekend“ in Peißenberg einen erfolgreichen Saisonabschluss gefeier.

Die Veranstaltung markierte das Ende der bayrischen BMX-Saison. Die RSG Herzogenaurach war zahlreich vertreten. Zum Auftakt wurde ein Nachtrennen bei besten Bedingungen auf der gut präparierten Strecke der Peißenberger gestartet. Es folgten zwei weitere Renntage mit Regen, Wind und niedrigen Temperaturen. Der Herzogenauracher Tizian Ort hatte bei den Anfängern in der Altersklasse U 11 ein grandioses Wochenende, denn er stand am Ende aller Renntage auf dem Siegertreppchen ganz oben. Spannende Entscheidungskämpfe lieferten sich bei den Anfängern Jugend+ auch die zwei Herzogenauracher Konstantin Schneider und Linus Forster, die meist Kopf an Kopf um Platz eins und zwei kämpften.

Die Nachwuchsfahrer der RSG konnten am Saisonende nochmals punkten und ihre guten Platzierungen in der Gesamtwertung der Bayernliga halten oder sogar verbessern. Einer der jüngsten Fahrer der RSG, Linus Bohne, erreichte in der großen Gruppe der Anfänger U 9 Rang sechs und verpasste nach einer guten Saison um nur einen Punkt einen Pokal.

Trotz Sturz vorne

Seine Vereinskameraden Emil Schneider und Felix Deschner folgten ihm auf Platz elf und 14. Eine Altersgruppe höher erkämpfte sich Magnus Kempmann den Pokal für den fünften Rang, knapp vor Tizian Ort auf Platz sechs. Tristan Wright schaffte es bei den Anfängern der Klasse U 13 sogar auf Platz vier. In der schnellsten Klasse der Anfänger, der Jugend+, konnte sich Linus Forster trotz eines Sturzes am letzten Renntag über den heiß umkämpften ersten Rang freuen.

Bei Konstantin Schneider zahlte sich das harte Training am dritten Renntag aus, er stand ganz oben auf den Treppchen und belegte Platz fünf im Gesamtklassement. Auch die Lizenzfahrer zeigten starke Präsenz und konnten hervorragende Ergebnisse erzielen. Fiona Weck (U 11) durfte auf dem Siegertreppchen auf dem dritten Platz stehen.

Rufus Forster (U 11), Vincent Spies (U 11) und Caius Forster (Schüler) belegten Rang acht, neun und elf. David Wahl erreichte in einer der fahrerstärksten Gruppen der U 17 einen guten sechsten Platz, für den verletzungsbedingt nicht anwesenden Yannick Borrmann konnte die Platzierung zehn errechnet werden.

Der ebenfalls erkrankte Thorsten Hartig (Cruiser Senioren II) erhielt den Pokal für einen hervorragenden dritten Rang. Ganz oben auf dem Podest durfte in der Altersklasse 17-29 Jahre Florian Nowak stehen und sich nach äußerst spannenden Rennen über den bestmöglichen Saisonabschluss freuen. Wie schon im Vorjahr belegte die RSG Herzogenaurach in der Mannschaftswertung einen guten siebten Platz.

Quelle & Bild: www.nordbayern.de

0 comments on “Herzogenaurachs BMX-Fahrer starten durchAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.